Weekender als Handgepäck für Flugreisen

Weekender als Handgepäck für FlugreisenEinen Weekender als Handgepäck für Flugreisen mitnehmen? Eine wichtige Frage, die man sich vor dem Kauf eines Weekenders stellen sollte.

Ein Weekender, die kleine Reisetasche, hat den Vorteil, dass sie klein genug sind, um ins Flugzeug mitgenommen zu werden. Will man bei Kurzreisen ausschließlich mit Handgepäck reisen, lässt sich im Weekender alles Notwendige verstauen. Bei manchen Fluggesellschaften darf man nur ein einziges Gepäckstück in die Kabine mitnehmen. Bei anderen ist es erlaubt, zusätzlich einen Laptop oder eine Handtasche oder auch beides mitzunehmen.

Weekender – das ideale Handgepäck im Flugzeug

Ein Weekender ersetzt gegebenenfalls auch die herkömmliche Handtasche, da man alle wichtigen Utensilien und Papiere in den Außentaschen gut erreichbar verstauen kann. Dann ist aber auch genug Platz, um einiges an Kleidungstücken und sonstigem, was man dringend braucht, mitzunehmen. Sollte es zum Fall der Fälle kommen und das aufgegebene Gepäck nicht gleich erreichbar sein oder auch dauerhaft verloren gehen, kann man sich so erst einmal behelfen. Das gleiche gilt natürlich auch für Zwischenübernachtungen.

Der Weekender ist die ideale Tasche für die Flugreise, nicht zu groß und nicht zu klein. Die zulässigen Maße der Fluggesellschaften differieren jeweils um einige Zentimeter. Wenn man ganz auf Nummer sicher gehen will, hält man sich an die zulässigen Mindestmaße und der Weekender als Handgepäck ist kein Problem.

Weekender als Handgepäck – zulässige Maße und Gewicht

Das Mindestmaß, das noch zulässig ist, beträgt 50 cm x 35 cm x 20 cm, konservative Flieger wählen also eine Tasche in diesem Format. Die meisten Fluggesellschaften sind nicht sehr tolerant, was das Handgepäck angeht. Ist ein Gepäckstück zu groß, muss es im Frachtraum mitfliegen und das kostet extra. Auch die Außenfächer und die Griffe oder Rollen werden mit gemessen, das wird oft vergessen.

Einige der größten Fluggesellschaften zum Vergleich

  • Lufthansa: erlaubt ist in der Economy-Class ein Handgepäckstück in der Größe 55 x 40 x 23 cm mit einem Gewicht von 8 Kilogramm.
  • Air Berlin: erlaubt sind maximal 55 cm x 40 cm x 23 cm und 8 kg, plus einen Laptop oder eine Handtasche.
  • Condor: erlaubt ist eine Größe von 55 x 40 x 20 cm und 6 kg Gewicht.

Diese Tarife gelten nur für die Economy Class. Wenn Sie Business fliegen, dürfen Sie natürlich mehr Gepäck mitnehmen. Wenn Sie mit mehreren Fluggesellschaften fliegen, weil Sie beispielsweise unterwegs umsteigen, müssen Sie die unterschiedlichen Regeln kennen und beachten.

Da jede Fluglinie andere Tarife hat, ist es sehr wichtig, sich auf der Website der jeweiligen Fluggesellschaft kundig zu machen und den Weekender dann für das Handgepäck im Flugzeug entsprechend auszuwählen. Wenn Sie oft mit verschieden Fluggesellschaften fliegen und nicht für jeden Flug eine andere Tasche kaufen wollen, empfiehlt es sich, sich an die Mindestmaße zu halten. In dieser Größe gibt es sehr schicke Weekender, in die alles Nötige hinein passt.

Zweckmäßige Befüllung des Weekenders

Beim Packen des Weekenders als Handgepäck für Flugreisen muss man sorgfältig vorgehen. Hier gilt, je leichter der Weekender selbst ist, umso mehr darf der Inhalt wiegen. Weekender aus Kunstfasern haben beim Gewicht klar die Nase vorn, denn sie sind am leichtesten. Zum Vergleich wiegt ein Trolley mit Hartschale auch leer schon mal ein paar Kilos.

Bei der Befüllung von leichten Weekendern muss man beachten, dass sie sich ausdehnen, so sind schnell die Höchstmaße überschritten. Umgekehrt kann ein objektiv zu großer Weekender noch durch gehen, wenn man ihn nicht zu voll packt und entsprechend formt. Was sonst ein Vorteil beim Weekender ist, nämlich die Flexibilität, erfordert bei Flugreisen größere Disziplin beim Packen. Nach der Befüllung des Weekenders sollte man nochmals wiegen und messen.

Am Flughafen überprüft die Gesellschaft die Größe der Handgepäckstücke mit starren Rahmen. Fällt der Weekender dabei durch, kostet das zusätzliche Buchen von Gepäck viel Zeit, Geld und Nerven. Also besser im Vorfeld erkundigen und genau nach Vorschrift einkaufen, packen, messen und wiegen. So ist man auf der sicheren Seite, den Weekender als Handgepäck mitnehmen zu können.

Auf jeden Fall wird ein schicker und praktischer Weekender in der richtigen Größe ein sehr guter Begleiter im Flugzeug sein. Hier finden Sie eine Auswahl der besten Weekender für Damen und Weekender für Herren.